Den derzeitigen schweren Energien Liebe schicken - Visualisierung bzw. Kurzmeditation

...jede Woche mit dem Thema, das sich gerade zeigen möchte...

So wie ich es auch schon Anfang des Jahres 2020 als Teil einer kleinen Gruppe erleben durfte und dabei faszinierende, sehr berührende Bilder vor meinem inneren Auge entstanden sind, biete ich ab sofort wöchentliche Visualisierungen für Themen an, die derzeit so viel Angst und Unsicherheit verursachen, aber auch für diese Emotionen selbst wie eben Ängste, Sorgen, Trauer, Wut, Schmerz, Kummer usw - alles Energien, die zwar wichtig sind, dass sie sich zeigen dürfen, uns jedoch nicht überwältigen sollen.

Ich bin keine Therapeutin, daher können diese Meditationen und Visualisierungen keinesfalls eine etwaige Therapie ersetzen.

Mein Zugang ist ein völlig anderer: für mich ist alles Energie - auch große derzeitige Themen wie Krankheit, Impfungen, Einsamkeit, Hilflosigkeit, Ohnmachtsgefühle, Überforderung, Unverständnis, gegenseitige Verurteilungen, Misstrauen uvm...
Wenn wir unsere Liebe auch und gerade dorthin senden, ist uns selbst und unserem Kollektiv - aus meiner Sicht - mehr geholfen, als wenn wir Dinge oder Zustände bekämpfen wollen.

Jedes Wesen und jede Energie sind in ihrem Ursprung reines Licht, reine Liebe.
Erinnern wir doch gemeinsam all die derzeit so schreckensbehafteten Energien wieder an diesen ihren göttlichen Ursprung!

Wem oder was wir unsere Aufmerksamkeit schenken, das nähren wir - ob bewusst oder unbewusst. Wir füttern es mit unserer eigenen wertvollen Lebensenergie. Lenken wir also bitte, bitte unsere Gedanken und Gefühle behutsam weg von dem, was wir NICHT (mehr) wollen und in liebevoller Bewusstheit hin zu dem, was wir stärken, dem wir unsere kostbare Lebensenergie schenken möchten. Und lassen neue, lichtvolle, höher schwingende Informationen in all diese Themen einfließen, die sich schwer anfühlen, die derzeit unser Miteinander so sehr belasten, unsere Gesellschaft spalten sowie auch in all die Emotionen, mit denen wir uns schwach und hilflos fühlen und die uns angreifbar machen. Und tanken dabei ganz nebenbei nährende, freudvolle Energie für uns selbst auf. Denn alles Positive, Licht- und Freud-volle lässt uns stärker und gesünder werden und wieder mehr in unsere ursprüngliche Kraft kommen.

Ich führe Dich sanft durch diese kurzen Meditationen, die ab sofort jeden Mittwoch nach meinem Online-Singen von 20:45 Uhr bis ca 21:00/21:15 Uhr stattfinden. Ich freue mich, wenn ich Dich ebenfalls dazu inspirieren darf.
Ob Du einfach in Gedanken mit mir/uns verbunden oder sozusagen live mit dabei sein möchtest, bleibt ganz Dir überlassen. Du kannst es natürlich auch zu jedem anderen Zeitpunkt praktizieren, wann immer es sich für Dich stimmig anfühlt. Was mir allerdings sehr wichtig ist: es muss immer im Einklang mit dem freien Willen eines jeden Wesens sein, immer nur eine Einladung, ein Angebot, und ausschließlich zum höchsten Wohl des Großen Ganzen. 

Wenn Du live mitmachen möchtest, bitte ich Dich um eine kurze Nachricht, gerne auch per Signal oder Telegram unter +43/ (0)664/ 31 39 014, damit ich Dir den Link schicken kann.

Von Herzen und in großer Vorfreude auf ein völlig neues, viel bewussteres Miteinander auf unserer wunderschönen Mutter Erde,

Eure Edith <3

 

Leitung:

Edith Sawilla

Zeit:

Jeden Mittwoch nach meinem (Online-)Singen von 20:45 Uhr bis ca 21:00/21:15 Uhr

Teilnahmebeitrag:

Freie Teilnahme - weil ich weiß, dass wenn wir dem Universum etwas aus unserem Herzen schenken, in irgendeiner Form auch etwas zu uns zurückkommt...

Ort:

Findet derzeit als Online-Veranstaltung statt - oder eben in achtsamer gedanklicher, energetischer Verbindung.  

!!! Ab 19.Mai wieder im MUSIVANA, Geidorfgürtel 38, 8010 Graz !!!

Für die Online-Meditation brauchst Du lediglich eine Internetverbindung mit Kamera, Mikrofon und Lautsprecher, also z.B. einfach ein Smartphone. (KEINE App oder Sonstiges herunterzuladen!) 

 


 

Singende Erfahrungen

Unsere Teilnehmer berichten über Ihre Erfahrungen.

lesen Sie mehr »


 

Was ist Chanten? »

Mantrasingen befreit »

Singen ist gesund »